Experience Our Modular Platform With Your APIs Today.

e-commerce

EDA - Was steckt hinter diesem Technologietrend und warum sollten sich Händler dafür interessieren?

Die ereignisgesteuerte Architektur (EDA) ist das nächste große Ding im Bereich Composable Commerce. Hier erfahren Sie, wie sie sich von SOA unterscheidet und welche Vorteile sie aus Sicht der Entwickler und Unternehmen bietet.

Was bedeutet ereignisgesteuerte Architektur im Kontext des digitalen Handels?

Die ereignisgesteuerte Architektur (EDA) im digitalen Handel bezieht sich auf einen Architekturansatz, bei dem das Verhalten und die Prozesse des Systems durch Ereignisse gesteuert werden. Diese Ereignisse stellen Vorfälle oder Änderungen innerhalb des Handelssystems dar, z. B. Benutzeraktionen, Systemereignisse oder externe Auslöser, wie z. B. Anfragen von angeschlossenen Systemen.

In einer ereignisgesteuerten Architektur sind die Komponenten innerhalb eines modularen Systems so konzipiert, dass sie auf Ereignisse reagieren und bestimmte Aktionen auf der Grundlage der Ereignisse durchführen. Bei den Komponenten kann es sich um Dienste, Microservices oder Module handeln, die bestimmte Handelsaufgaben oder Funktionalitäten übernehmen. In dieser Hinsicht ist die EDA der SOA, der serviceorientierten Architektur, sehr ähnlich.

“Einer der Hauptvorteile von EDA sehe ich in der großen Flexibilität, die es erlaubt, Geschäftsregeln und Funktionen sehr schnell und einfach anzupassen.” — Didier Caroff, VP Technik bei Akeneo

Die ereignisgesteuerte Architektur baut auf der Fähigkeit von Composable Commerce auf, Funktionen hinzuzufügen oder Anwendungen nahtlos auszutauschen, und beschleunigt und automatisiert Handelsprozesse durch die Unterstützung echter ereignisgesteuerter Aktionen in Echtzeit. 

Ereignisgesteuerte Architektur versus serviceorientierte Architektur - was ist der Unterschied?

EDA und SOA sind beides architektonische Konzepte, die in Software-Systemen für den Handel verwendet werden, aber sie unterscheiden sich in ihren Eigenschaften und Funktionsprinzipien. Hier sind drei wesentliche Unterschiede, die bei der Einrichtung oder Neuausrichtung einer Commerce-Technologie-Strategie berücksichtigt werden müssen:

  1. Dienst/Komponenten-Kommunikation

    In einer SOA basiert die Kommunikation zwischen Diensten in der Regel auf synchronen Anfrage-Antwort-Mustern. Ein Dienst sendet eine Anfrage an einen anderen Dienst und wartet auf eine Antwort, bevor er seine Ausführung fortsetzt. Bei seriellen oder komplexeren Operationen kann dies zu Problemen führen, wenn einzelne Komponenten ausfallen.

    “Wenn wir eine serviceorientierte Architektur mit einer Fußballmannschaft vergleichen, dann ist jeder Spieler eine Softwareeinheit, die einen Dienst liefert. Wenn ein Spieler ausfällt, fällt das ganze Team aus” — Tomasz Pindel, CEO & Mitbegründer von Voucherify

    Die Kommunikation zwischen Komponenten in einer EDA erfolgt in der Regel asynchron. Die Komponenten müssen nicht auf unmittelbare Antworten warten und können mit der Bearbeitung anderer Aufgaben fortfahren, während sie auf Ereignisse warten. Dies ist von Vorteil für die Leistung, Skalierbarkeit und Flexibilität des Systems.

  2. Komposition von Diensten/Komponenten

    SOA kombiniert verschiedene Dienste zum Aufbau umfangreicher Funktionalitäten. Die Komposition und Orchestrierung von Diensten kann jedoch zu einer schwer zu bewältigenden Komplexität führen, da sie die Koordinierung mehrerer Interaktionen und den Datenaustausch zwischen mehreren Diensten erfordert. 

    Im Gegensatz dazu basiert EDA auf einer losen Kopplung zwischen Komponenten, die über Ereignisse miteinander kommunizieren, wobei sie nicht eng voneinander abhängig sind. Diese lose Kopplung kann die Architektur vereinfachen und die mit engen Integrationen verbundene Komplexität verringern.

  3. Skalierbarkeit von Handelssystemen

    Bei SOA wird die Skalierbarkeit häufig durch die Replikation von Diensten erreicht. Wenn mehrere Dienstanfragen bearbeitet werden müssen, können zusätzliche Instanzen eines bestimmten Dienstes bereitgestellt werden, um die erhöhte Last zu bewältigen - eine Anpassung, die automatisiert werden kann/muss.

    Die ereignisgesteuerte Architektur ermöglicht eine dynamische Skalierbarkeit durch Hinzufügen oder Entfernen von Komponenten nach Bedarf. Die Möglichkeit, einzelne Komponenten unabhängig voneinander zu skalieren, kann die Architektur flexibler und einfacher zu verwalten machen als eine ähnliche serviceorientierte Architektur.

Zusammenfassend: Beim Vergleich der beiden Architekturkonzepte wird deutlich, dass EDA aufgrund der losen Kopplung der Komponenten und der asynchronen Kommunikation zwischen ihnen widerstandsfähigere, skalierbarere und reaktionsfähigere Architekturen für Composable Commerce ermöglicht.

Warum sollten sich Unternehmen für eine ereignisgesteuerte Handelsarchitektur interessieren?

“Der Wechsel von der serviceorientierten zur ereignisgesteuerten Architektur wird aus technischer Sicht als vorteilhaft angesehen.”             — Shannon Aviña, Community Lead bei MACH Alliance

Abgesehen von den technischen Vorteilen der EDA, wie hohe Leistung, Skalierbarkeit, Flexibilität und Ausfallsicherheit, bietet dieser Ansatz auch aus geschäftlicher Sicht erhebliche Vorteile, z. B. für den Aufbau hervorragender Marketing- und Vertriebsabläufe:

  • Verbesserung der Kundenerfahrung: Die hohe Reaktionsfähigkeit des EDA-Systems ermöglicht es, den Kunden jede Art von Daten und Dienstleistungen schnell und zuverlässig zur Verfügung zu stellen.

  • Personalisierung des Kauferlebnisses: Daten aus unterschiedlichen Quellen können aggregiert und verwendet werden, um individuelle Anfragen zu bearbeiten und ein personalisiertes Verhalten im Geschäft zu ermöglichen.

  • Vorhersage des Kundenverhaltens: Nutzen Sie retrospektive Verhaltensdaten zusammen mit der Analyse aktueller Ereignisse, um das Kundenverhalten vorherzusagen und richtig darauf zu reagieren.

  • Konsistenz über mehrere Kanäle hinweg sicherstellen: Bieten Sie ein einheitliches Erlebnis für kanalunabhängige Käufer, anstatt Dienste und Geschäftslogik für jeden Kanal zu entwickeln.

  • Technologie-Stacks zusammenführen: Überwinden Sie Integrationsprobleme in dezentralen Umgebungen, in denen heterogene Stacks aufeinander abgestimmt oder zusammengeführt werden müssen.

“Einer unserer Kunden, der weltweit 15 Niederlassungen in 15 Ländern betreibt, jede mit eigenem ERP und eigener Infrastruktur, hat von EDA stark profitiert, indem er die Komplexität der Integration mit einer Handelsplattform und einem einheitlichen Produktdaten- und Content-Management reduziert und damit den gesamten Migrationsprozess vereinfacht und beschleunigt hat.” - Stefan Schmidt, CTO bei Emporix

  • Beschleunigung der Innovation: Weniger Sorgen über Abhängigkeiten zwischen Diensten und Systemen geben Entwicklungsteams die nötige Autonomie, um zu experimentieren und schnell zu scheitern.

Zweifelsohne lassen sich all diese Eigenschaften für einen modernen digitalen Handel auch mit einer Best-of-Breed-SOA realisieren. Die lose Kopplung von Komponenten und die dezentralisierte Kommunikation in der EDA bieten jedoch bemerkenswerte Vorteile, die wir bereits erwähnt haben.


Wie hilft Emporix Unternehmen bei der Umsetzung ihrer ereignisgesteuerten Handelsarchitektur?

Die Nutzung von Emporix als Basis für Ihre EDA gibt Ihnen die Freiheit, die Services und Software zu wählen, die Sie nutzen möchten, unabhängig davon, ob es sich um bestehende oder neue Technologien handelt, ob sie Cloud-basiert oder vor Ort sind. Sie können Ihr IT-Ökosystem anpassen und skalieren, um den Anforderungen von morgen gerecht zu werden - und behalten dabei jederzeit die volle Kontrolle über Ihre Digital-Commerce-Abläufe.

Wenn Sie bereit sind, Ihre Herangehensweise an den digitalen Handel zu überdenken, dann kontaktieren Sie Emporix, um herauszufinden, wie wir Ihnen helfen können, Ihr Unternehmen agiler und zukunftssicherer zu machen. 

Alle Zitate stammen aus einem Experten-Chat, der kürzlich von der MACH Alliance veranstaltet wurde - den Link finden Sie unten.

Erfahren Sie mehr über ereignisgesteuerte Architektur im Handel

Contact Us Today.

Have a question or comment?

Interested in eCommerce or
looking for a new digital commerce platform?

Please fill in the form
and we will be in touch shortly.